Ein spannendes Thema, das mittlerweile schon zum Standard bei Neuprojekten im Bereich Webdesign geworden ist: Das Thema Responsive Webdesign. Mit der merklichen Zunahme der Nutzung von mobilen Endgeräten wie z.B. Smartphone oder Tablets sind die Anforderungen an das Design einer Webseite gestiegen und haben sich auch deutlich verändert. Man kann nicht mehr davon ausgehen, dass der Seitenbesucher Ihre Seite daheim am Desktop PC aufruft und kann somit keine feststehende Bildschirmgröße voraussetzen. Vielmehr ist es so, dass zunehmen mehr Nutzer Internetseiten über Ihr Smartphone oder ihr Tablet betrachten und auch nutzen. Somit ergibt sich eine wichtige Voraussetzung für eine nutzeroptimierte, leicht bedienbare Webseite: Sie muss sich dem Ausgabemedium flexibel anpassen, ohne an Design und Inhalt zu verlieren. Diese Basis schafft das Responsive Webdesign, das Webseiten dahingehend aufbaut, plant und umsetzt, dass sie auf allen Geräten optimal zu bedienen und zu betrachten sind.

 

Responsive Webdesign ist mehr als nur ein Trend, es ist der Standard für zukunftsfähige Webseiten.

 

Betrachtet man eine nicht responsive, klassische Seite auf einem Smartphone, ergeben sich einige Mankos im Bereich Benutzerfreundlichkeit: Menüpunkte sind nicht mehr leicht auszuwählen, die Seite wird verkleinert dargestellt oder man muss umständlich scrollen (bzw. wischen) um die ganze Seite betrachten zu können. Hier setzt das Responsive Design an und löst diese Probleme, durch den Ansatz „mobile first„: Die Inhalte der Seite werden dahingehend reduziert und aufbereitet, dass man – ausgehend von der Betrachtung auf einem Smartphonedisplay – komfortabel navigieren kann, und die wichtigsten Infos erhält. Irrelevante Informationen werden ausgeblendet, bzw. ganz weggelassen. Responsive Webdesign betrachtet die Webseite ganzheitlich, d.h. dahingehend wie sie auf verschiedenen Ausgabegeräten aussieht und funktioniert.

Da die Nutzung von mobilen Endgeräten stetig zunimmt, werden Ihre Kunden zunehmend Ihre Webseite nicht nur mehr am PC daheim betrachten. Um keine potentiellen Kunden zu verlieren, ist eine optimale Darstellung der Seite auf allen Geräten wichtig!

Hinzu kommt, dass Google ab Ende April 2015 mobile optimierte Seiten in seinen Suchergebnislisten bevorzugt. Das bedeutet: klassische Seiten werden es nicht mehr auf die ersten Rankingplätze schaffen! Mobile friendlyness wird somit zu einem wichtigen SEO (Suchmaschinenoptimierung) Faktor.

 

Vorteile von Responsive Webdesign

  • Positiver Einfluss auf das Suchmaschinenranking

  • Eine Version für alle Endgeräte

  • Hohe Benutzerfreundlichkeit

  • Zukunftsfähig

  • Anpassungsfähig

  • Einmalige Aufbereitung des Inhalts

  • Flexible Anpassung der Webseiteninhalte an alle Geräte

 

 

Ob Ihre Seite mobile friendly bzw. responsive ist können sie auf verschiedenen Seiten testen:

www.responsinator.com

www.http://ami.responsivedesign.is/#

https://www.google.de/webmasters/tools/mobile-friendly/

 

Unser Netzwerk Sagenhaft-Design hat auf dem Blog einen weiteren interessanten Artikel für Sie zum Thema Responsive Webdesign parat, inklusive einer exklusiven Kundeninformation zum kostenfreien Download.

fake_factsheet_rwd
Kundeninformation zum Thema Responsive Webdesign von Sagenhaft-Design.

 

Wenn Sie Fragen zu Responsive Design haben, eine Optimierung einer bestehenden Seite wünschen oder eine Neugestaltung wollen, berate ich Sie gerne!

sbross@wirk-raum.de