Kennst du auch das tolle Gefühl, wenn du wirklich schöne Drucksachen oder auch eine interessant gestaltete Verpackung in deinen Händen halten darfst? Alles passt zusammen und ist so unglaublich stimmig. Eine überzeugende Gestaltung ist kein Zufallsergebnis, sondern setzt viel Planung und gründliche Überlegung voraus. In diesem Blogpost möchte ich dir mit der Anleitung zum Erstellen eines Brand Boards für deine Marke ein Tool zeigen, mit dem du das Zusammenspiel der Elemente deiner unverwechselbaren Marke visualisieren und testen kannst.

Erstelle dein Brand Board

 

Was ist ein Brand Board?

Ein Brand Board ist ein Dokument, das auf einen Blick alle relevanten Elemente deiner Marke zeigt. Vom Logo über die Farbpalette bis hin zu den verwendeten Schriften kannst du hier alles zusammenstellen und dir einen ersten Überblick über das Erscheinungsbild deiner Marke verschaffen. So siehst du wie alle Elemente im Zusammenspiel wirken und welche „Tonalität“ im Corporate Design entsteht.

 

Wozu brauche ich ein Brand Board? Was sind die Vorteile?

Ein Brand Board ist wie ein kleiner Kompass für dich und deine Marke. Durch die übersichtliche Darstellung aller Markenelemente auf kleinem Raum, ist das Brand Board ein Reminder, der dich bei der Erstellung von neuen Designs und Grafiken immer wieder daran erinnert, in welche Richtung es geht. Das Brand Board zeigt alles Wesentliche auf einen Blick und du kannst so zu Beginn der Erstellung deiner Marke sehen, ob alles zusammen passt, ob es sich „gut“ anfühlt.
Denn letztendlich sollst du dich mit deiner Marke wohlfühlen und sie soll auch für deine Kunden ein stimmiges Bild erzeugen.
Manchmal ist es auch ratsam, zu Beginn eines Corporate Design Projektes mehrere Brand Boards zu erstellen, die man dann miteinander vergleichen kann. Denn oft sind es schon Kleinigkeiten, wie z.B. eine andere Farbpalette, die das Look and Feel einer Marke komplett verändern können.

Was ist der Unterschied zu einem Style Guide?

Im Gegensatz zum Brand Board enthält ein umfangreicher Marken Style Guide auch Anweisungen, wie die Designelemente der Marke einzusetzen sind. Ein Beispiel wäre zum Beispiel die Festlegung von einer Mindestgröße für das Logo oder die Definition des Weißraums, der um das Logo vorhanden sein soll. Viele weitere Anweisungen sind in solchen Style Guides zu finden. Das Brand Board hingegen versteht sich als einfache Übersicht, die dir einen ersten Überblick über das Corporate Design gibt.

Welche Elemente sind in einem Brand Board enthalten?

Dein Brand Board sollte einige wesentliche Elemente deines Corporate Designs enthalten:

LOGO

Hier kannst du dein Logo platzieren. Wenn du möchtest auch in verschiedenen Varianten, wie z.B. in der farbigen Version, als Schwarz-Weiß-Version oder – falls – vorhanden als Negativ-Variante. Falls es Sub-Marken gibt, finden auch diese hier ihren Platz.

 

FARBPALETTE

Bestimmt hast du für dein Business schon Farben festgelegt. Wenn nicht, dann kann dir vielleicht mein Blogpost „In 5 Schritten zu deiner idealen Farbe“ helfen. Im Brand Board kommen an dieser Stelle 2 – 5 Farben, welche die Farbpalette deiner Marke bilden. Denke dabei auch an Schriftfarben, Auszeichnungsfarben zum Hervorheben von Textelementen. Optimal ist es, wenn die Farben in verschiedenen Farbsystemen wie CMYK, RGB und HEXcode angegeben werden. So hast du die Farbcodes sowohl für Web- als auch für Printprojekte stets im Blick und musst nicht umständlich nach den jeweiligen Farbwerten suchen.

 

SCHRIFTEN

Als nächstes kommen die Schriften, die du verwendest. Es sollten auf keinen Fall mehr als zwei bis drei Schriftarten sein. Hier ist weniger mehr! Auch auf die Kombination der Schriften kommt es an, denn nicht jede Schriftart verträgt sich mit jeder. Sinnvoll ist zum Beispiel auch die Verwendung von kostenfreien Google Webfonts, die sich auch problemlos in denen Webauftritt einbinden lassen. Wenn du unsicher bist, lass dich von einem professionellen Grafikdesigner beraten!

 

GRAFISCHE ELEMENTE

Benutzt du bestimmte unverwechselbare Icons oder Symbole, die in deinem Corporate Design wiederkehren? Wenn ja, dann finden sie hier Platz.

 

MUSTER

Auch die Verwendung von Mustern, Pattern oder Hintergründen kann ein CD prägen und ihm eine unverwechselbare Note geben. Verwende nicht zu viele Muster, das wirkt verwirrend und unruhig.

 

BILDWELT

Als letzter großer Punkt kommt die Bildwelt, die deine Marke prägt. Die Tonaltiät einer Marke verkauft sich prima über Bilder, die bestimmte Emotionen in uns erzeugen. Das ist ein ganz grundlegender Punkt. Wichtig ist, dass du eine stimmige Bildwelt findest, in der alle Bilder eine einheitliche Farbstimmung oder Tonalität besitzen. Sind es eher knallige Bilder oder eher ruhige Naturfotos, die deine Marken-Persönlichkeit unterstreichen? Oder hat deine Bildwelt einen ganz bestimmten Illustrationsstil?

All diese Elemente machen das visuelles Erscheinungsbild deiner Marke aus. Es gibt natürlich noch viel mehr Dinge, die dazugehören und eine Marke wandelt sich und erweitert sich ja auch. Aber wenn du erst einmal die „Basics“ zusammenhast, kannst du ganz mühlelos dein Branding auf alle Kanäle wie Social Media, Webseite, Drucksachen, etc. übertragen.

 

Du willst dein eigenes Brand Board erstellen?
Ich schenke dir ein kostenloses Template!

Ich habe für dich ein kostenloses Template für dein persönliches Brand Board erstellt.  Das Template ist eine psd-Datei, die nur mit Photoshop bearbeitet werden kann. Grundkenntnisse in diesem Programm sind von Vorteil.

DOWNLOAD TEMPLATE

 

Free Brand Board

 

Du brauchst Hilfe beim Kreieren deines persönlichen Brand Boards und willst ein überzeugendes Markendesign, das zu dir und deiner Idee passt? Ich freue mich auf deine Nachricht und unterstütze dich gerne bei deinem individuellen Branding Design!

> E-Mail an wirkraum

BRANDING CHECKLISTE

Lade dir hier meine Branding Checkliste mit den 12 Must-haves für eine empathische Marke herunter!

* Mit deiner Anmeldung bekommst du auch regelmäßig den Branding Letter von wirkraum. Du kannst deine Einwilligung jederzeit widerrufen indem du auf den Abbestellen-Link klickst, den du am Ende jeder E-Mail findest, die du von mir erhältst. Ich werde deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du hier.

Du kannst dir die Branding Checkliste auch alternativ für 1 € zzgl. MwSt. bei mir bestellen. Schreib mir einfach an sbross@wirk-raum.de