Inspiration: 25 geniale Ideen, dein Logo zu zeigen!

Endlich hast du dein eigenes Logodesign, dass richtig gut zu dir und deinem Business passt. Doch was damit anfangen?

Es gibt viele Möglichkeiten und Ideen, dein Logo gezielt für dein Branding einzusetzen. Sei es, dass du dein Logo so richtig in Szene setzen möchtest oder eher als subtiles Mittel für dein Branding einbauen willst: Es ist eine Menge möglich! Du musst es nur tun!

Mein Artikel gibt dir 25 geniale Ideen an die Hand, wie du dein Logo wirkungsvoll einsetzen kannst.
So let’s get started!

 

Ideen für dein Logo

 

//1. Visitenkarten

Auf deine Visitenkarten gehört natürlich auch dein Logo. Hier kannst du es wirkungsvoll auf der Rückseite platzieren und etwas kleiner auf der Seite, auf der deine Kontaktdaten stehen. Es gibt auch tolle Möglichkeiten z.B. durch den Einsatz von Spotlacken oder Metallicfolien bestimmte Bereiche zu veredeln. Oder du hast vielleicht sogar ein Logo, das sich so richtig durch eine Blindprägung in Szene setzen lässt?

//2. Briefbogen, Rechnungsbogen

Auch auf deinen geschäftlichen Unterlagen wie z.B. Briefbogen, Rechnungsbogen sollte dein Logo nicht fehlen. Eine gute Platzierung ist hier im oberen Bereich, z.B. mittig oder rechts oben. So weiß der Briefempfänger gleich auf den ersten Blick von wem die Nachricht kommt.

//3. Kuverts

Zusätzlich kannst du auf Briefumschlägen und Kuverts dein Logo aufdrucken lassen. Hier gilt aber zu beachten, dass es bestimmte Bereiche auf Umschlägen gibt, die nicht bedruckt sein dürfen, da sonst die Post Probleme bei der Verarbeitung der Sendung hat. Vorlagen kannst du bei der Deutschen Post einsehen, die dir zeigen, wo sich die Zonen wie Codierzone, Frankierzone, Lesezone und Absenderzone befinden. Dieses pdf kann dir weiterhelfen: https://www.deutschepost.de/content/dam/dpag/images/D_d/dialogpost/downloads/automationsfaehige-briefsendungen-2016.pdf

//4. Schreibblöcke

Wenn du in deinem Business regelmäßig Schreibblöcke an Kunden gibts, z.B. in Seminaren, Workshops oder Coaching, dann ist es eine tolle Idee, diese durch dein Logo zu individualisieren. Denn ein Schreiblock wird nicht einfach weggeworfen, sondern die meisten Kunden nehmen diesen mit nach Hause und so bleibst du durch den Block mit deinem Logo in Erinnerung.

//5. Kugelschreiber

Wie Schreibblöcke sind auch Kugelschreiber eine pfiffige Idee, dein Logo auf Werbemitteln einzusetzen und dich auf diese Weise dauerhaft im Gedächtnis deiner Kunden und Interessenten zu verankern.

//6. Verpackungsband

Versendest du regelmäßig Päckchen oder Pakete an deine Kundschaft? Dann ist es eine geniale Möglichkeit, das Verpackungsklebeband mit deinem Logo bedrucken zu lassen. So kommt die Sendung in deinem Look und Branding an. Der Kunde sieht so auf den ersten Blick, von wem die Sendung ist.

//7. E-Mail Signatur

Eine weitere Möglichkeit ist es, dein Logo in deine E-Mail-Signatur einzuflechten. Am besten direkt über dem Adressblock/Impressum einer E-Mail. Auch wenn du Onlinemarketing über E-Mails betreibst, kannst du im gesamten Anmelde- und Optin-Prozess dein Logo immer wieder dezent platzieren.

//8. Webseite

Du hast sicher schon darauf gewartet! Natürlich gehört dein Logo auch auf deine Webseite! Aber so etwas von ! …. am besten direkt oben. Da Webseiten heute am besten responsive sind und sich so den Endgeräten, auf denen sie dargestellt werden, optimal anpassen, speicherst du das Logo am besten als svg-Datei ab. Dies ist ein vektorbasiertes Format, welches sich ohne Qualitätsverluste skalieren lässt. So sieht dein Logo immer top scharf aus und verpixelt nicht. Auch nicht auf Retina-Geräten.

//9. Social Media Grafiken

Auch bei deinem Social Media Auftritt darf dein Logo nicht fehlen. Du kannst es auf Facebook-Coverbildern einsetzen oder als Wasserzeichen in deinen Instagram-Posts. Wenn du bei Pinterest postest, kannst du auch hier deinen Content mit deinem Logo, deinen Schriften, Farben, etc. branden. Doch verwende dein Logo nicht als Avatar! Die Leute wollen den Menschen sehen, der hinter der Marke steckt. Und das bist nun einmal du und nicht dein Logo.

//10. Blog Grafiken

Auch deine Blog-Grafiken, Fotos kannst du mit deinem Logo versehen. Achte hier darauf, dass es nicht zu wuchtig wird. Du kannst das Logo, oder eine alternative kleine Variante davon, als eine Art Wasserzeichen auf deinen Grafiken einsetzen.

//11. Preistabellen

Du bietest eine Vielzahl an Leistungen oder Produkten an? Dann ist es eine gute Idee, diese z.B. als Download-pdf auf deiner Webseite, deinen Kunden zu Verfügung zu stellen. Auch hier kannst du prima dein Logo einsetzen und detaillierter auf dein Leistungsangebot eingehen. Dein Angebot wird so langlebiger und dein Kunde hat es schwarz auf weiß.

//12. Look Book

Du hast eine Modemarke? Dann wirst du sicher ein saisonales Lookbook herausbringen. Auch hier kannst du gezielt dein Logo einsetzen. Ein tolles Booklet, das deine Branding-Design Elemente wie Farben, Bildwelten, Muster, Schriften enthält, begeistert deine Kunden in jeder neuen Saison aufs Neue.

//13. Favicon

Kennst du das kleine winzige Symbol, dass immer in deinem Browser direkt neben der Url erscheint, wenn du bestimmte Webseiten aufrufst? Dies ist ein sogenanntes Favicon. Du kannst aus deiner Bildmarke mit bestimmten Tools ein solches erstellen. Voraussetzung ist, dass deine Bildmarke nicht allzu detailliert ist.
Z.B. hier: http://www.favicomatic.com/

//14. Dankeskarten

Gelegenheiten einmal von Herzen „Danke!“ zu sagen, gibt es immer wieder. Ob es für die gelungene Zusammenarbeit ist oder für eine Weiterempfehlung: Schön gestaltete Dankeskarten mit deinem Logo hinterlassen einen positiven Eindruck von dir!

//15. Flyer

Auf deinen Werbeflyer sollte natürlich auch dein Logo mit drauf. Du kannst es hier auf der Vorderseite und auch auf der Rückseite bei den Kontaktdaten einprägsam platzieren.

//16. Stempel

Wie wäre es mit einem schicken Stempel mit deinem Logo? Du kannst damit deine Briefkuverts bestempeln, oder auch viele andere Dinge, wie kleine Etiketten. Voraussetzung für einen gelungenen Stempel ist, dass dein Logo auch in einer Schwarz-Variante vorliegt und umgesetzt ist. Bei Logos mit transparenten Bereichen ist dies immer ein wenig tricky und man muss hierfür eine Alternativvariante des Logos erstellen.

//17. Aufkleber

Kleine Aufkleber, die du auf Umschläge, Verpackungen, Blöcke, etc. kleben kannst sind auch der Knaller. Du kannst dir z.B. verschiedene Varianten erstellen lassen in deinen CD-Farben. Ich z.B. habe welche in rosa, mint und petrol mit unterschiedlichen Sprüchen aus meinem Branding-Design.

//18. Tassen

Ein andere Möglichkeit ist, mit deinem Logo Tassen bedrucken zu lassen. Wie wäre es, wenn du deinen Kunden beim nächsten Workshop ihren Kaffee in einer Tasse mit deinem Logo reichst und sie die Tassen dann mit nach Hause nehmen dürfen? Ein tolles Geschenk!

//19. Firmenschild

Auch auf dem Firmenschild an der Hauswand darf dein Logo nicht fehlen. Du hast eine Praxis z.B. für Physiotherapie? Dann kannst du dein ganzes Praxisleitsystem mit Türschildern, Wegweisern etc. mit deinem Logo und deinen Farben branden.

//20. Autobeklebung

Auch für dich als Einzelunternehmer macht es Sinn, dein Auto mit deinem Logo und zumindest deiner Webadresse zu bekleben. So kannst du regional auf dich und dein Business aufmerksam machen.

//21. T-shirts

Wie wäre es mit einem modischen T-shirt auf das dein Logo gestickt oder aufgedruckt ist? Dienste wie spreadshirt machen es heute jedem möglich, ein komplettes Merchandising mit dem eigenen Logo aufzubauen. Zur Auswahl stehen auch viele verschiedenen Schnittformen und T-shirt Farben und weitere Artikel wie Tassen, Turnbeutel, Caps, etc.

//22. Stoffbeutel

Meine eigenen Stoffbeutel mit Zitat und Logo möchte ich nicht mehr missen! Sie haben sich hier bei uns im Ort schon toll verbreitet. Meine Tochter nutzt die Stoffbeutel mit Aufdruck zu jeder Gelegenheit, um den Einkauf, ihre Noten, Reitschuhe, Schulsachen, etc. zu transportieren. Und die ein oder andere Tasche blieb irgendwo liegen und wird jetzt vom Finder weitergenutzt! 😉 Darüberhinaus sind sie umweltfreundlich und einfach schön anzusehen.

//23. Wallpaper

Dein Logo macht sich sicher auch auf einem Wallpaper für das iphone oder das Tablett gut. Nutze das Wallpaper selbst oder wie wäre es, wenn du den Hintergrund auch deinen Kunden und Webseitenbesuchern zur Verfügung stellst?

//24. Bürodeko

Du hast gerne schöne Dinge um dich in deinem Büro? Was hältst du von der Idee, dein Logo in einem schönen Bilderrahmen oder hinter Acrylglas gedruckt in deinen Arbeitsräumen zu platzieren?

//25. Präsentationen

Auch in deinen Präsentationen über PowerPoint, Slideshare, etc. solltest du dein Logo einbauen. Möglichst auf jeder Seite in klein, vielleicht im Footer oder Headerbereich. Denn falls jemand sich die Präsentation ausdruckt, ist so das Logo auf jeden Fall mit abgebildet.

 

Du siehst, es gibt fast unendlich viele Gelegenheiten, dein Logo gezielt für dein Branding zu nutzen! Du musst sie nur nutzen!

Wenn du Fragen zum Thema hast oder Hilfe bei der Umsetzung deiner Branding-Idee brauchst, freue ich mich über deine Nachricht.
Schreib mir eine Mail an: sbross@wirk-raum.de